Wer hätte das gedacht, dass welt.online mal nicht über legale Asylbewerber spricht, sondern von illegalen Einwanderern???

Niemand, ja logisch, fallen diese 50 Personen ja nicht zu tausenden in Europa ein, sondern eben in Kanada.

>>Sie suchen sich einen Weg dorthin durch unwegsames Gelände, Wälder und Schnee so tief, dass man bis zur Brust darin versinken kann. Auch die Temperaturen sind unter dem Gefierpunkt.
An der US-kanadischen Grenze bei Hemmingford in der Provinz Quebec trug sich das zu.
„Sie sind ganz klar verzweifelt“, stellte Anwalt Eric Taillefer fest, der sich in Quebec auf Immigrationsrecht spezialisiert hat. Überrascht sei er von der steigenden Anzahl an Menschen, die nach Kanada kommen.
Dem kanadischen Grenzschutz Canada Border Services Agency (CBSA) zufolge stieg die Zahl der ankommenden Asylbewerber in Quebec im Januar auf 452.
Trudeau kündigte an, “ auch weiterhin Illegale aufzunehmen…“

Doch in Kanada selbst regt sich Widerstand, man will keine Illegalen mehr, die Kriminalität steigt, ebenso die Übergriffe auf Frauen und selbst das Sozialsystem droht zu kollabieren.<<

Da kann man man froh sein, dass man in der BRD ist, wo der Deutsche Eurobündel ausscheisst, und das jeden Tag….
https://www.welt.de/politik/ausland/article162313979/Illegale-Einwanderer-schlagen-sich-von-USA-nach-Kanada-durch.html