Schock auf den Bahamas: mehr als ein halbes Dutzend der weltberühmten schwimmenden Schweine wurden tot aufgefunden. Noch stehen die Ermittler vor einem Rätsel. „Es könnte ein schrecklicher Unfall gewesen sein. Die Schweine könnten etwas Giftiges gefressen haben“, vermutet Kim Aranha, Präsident der Gesellschaft für Mitmenschlichkeit auf den Bahamas. „Es könnte ein bösartiger Angriff gewesen sein, aber wer sollte die liebenswerten Tiere töten wollen?“

Die weltberühmten Schweine zogen eine ganz Schar an mehr oder weniger berühmten Urlaubern an. Doch wer oder was tötete sie?

Wayde Nixon, ein Bewohner der Bahamas, glaubt den Grund für den plötzlichen Tod der Schweine zu kennen: die Touristen sollen mit ihrem rowdyhaften Verhalten schuld sein. „Touristen kommen und geben den Schweinen Bier und Rum, sie reiten auf ihnen“, wütet er im „Nassau Guardian“.