EU-Parlament macht sich zum Komplizen von Mördern

Posted on März 3, 2017 von

2



Mmmh, wie soll dass denn gehen fragt sich der Leser….
Und das mit Recht!
Ganz einfach, die EU und die französische Justiz legten fest, dass Gewaltvideos und Bilder mit Gewalt, ausgeübt von „islamischen Friedenskämpfern“ eben nur durch Selbige vebreitet werden dürfen, und nicht durch Dritte.

Verwenden Dritte diese Videos/BIlder um die Grausamkeit zu zeigen, stellt dies einen Akt der Gewaltverbreitung und Verherrlichung dar.

Und aus eben diesem Grunde soll Le Pen verurteilt, inhaftiert und der Wahl abgehalten werden.
Doch ob dies, trotz der kurzfristigen Aufhebung ihrer Immunität gelingt?
Vielleicht nutzt diese Aufhebung der Immunität und die Ermittlungen der franz. StA ihr sogar? Wer weiß, wer weiß…!

>>Das EU-Parlament hat den Weg frei gemacht für Ermittlungen gegen die Präsidentin des französischen Front National, Marine Le Pen. Die Staatsanwaltschaft von Nanterre darf nun gegen sie wegen „Verbreitung von Gewaltbildern“ ermitteln. Sie könnte damit die erste sein, die wegen der Geiselenthauptungen des Islamischen Staates juristisch belangt wird.

Frankreichs Justiz gerierte sich umgehend als willfähriger Diener des politischen Establishments und leitete ein Verfahren gegen Le Pen ein. Auf die „Verbreitung von Gewaltbildern“ stehen bis zu drei Jahre Haft.<<

Haft ist das eine, doch was könnte aus der Haft resultieren?

>>„Die parlamentarische Immunität soll Abgeordnete vor allem vor Einschüchterungsversuchen mit juristischen Mitteln schützen“.
Dennoch stimmte das EU-Parlament „mit großer Mehrheit“ für die Auslieferung der französischen Präsidentschaftskandidatin.<<

Himmel, eine Auslieferung!
Doch wohin, in die Türkei, nach Arabien, Kuweit, Pakistan, Afghanistan oder ???

 

Posted in: Uncategorized