Geld ist alle – Rette sich wer kann

Posted on März 14, 2017 von

11



Thüringens niedergelassene Ärzte sind nach Angaben ihrer Standesvertretung in den vergangenen zwei Jahren auf einem Teil der Kosten für die Flüchtlingsbehandlung sitzen geblieben.

Allein im ersten Quartal 2016 hätten Land und Kommunen aus rein formalen Gründen Behandlungen im Wert von 300.000 Euro nicht vergütet, kritisierte die Kassenärztliche Vereinigung (KV) im „Ärzteblatt Thüringen“ (März).

Deswegen erwägt die KV, über die Praxen ihre Abrechnung abwickeln, jetzt Klagen gegen das Land und die säumigen Kommunen.

Nach der Wahl werden die Renten gekürzt, Hartz IV bekommt härtere Sanktionen und es werden neue Steuern kreiert….

Was wertvoller ist als Gold, in das muss eben investiert werden, bis zum eigenen Ruin!

Posted in: Uncategorized