Damit sich Refutschies besser und leichter integrieren können, sollen deutsche Schüler arabisch lernen. Hää???

Warum nicht gleich die Sitten und Gebräuche der Fusselköppe übernehmen und auf die Eigenen verzichten? Weil keine Islamisierung stattfindet?

Oh doch, das tut sie.

>>Der Hamburger Informatikprofessor Thomas Strothotte schlug Medienberichten zufolge vor, Arabisch als Schulsprache in Deutschland einzuführen. Deutsch und Arabisch sollten für alle Schüler bis zum Abitur verpflichtend sein und als gleichberechtigte Unterrichtssprachen verwendet werden.

Der Politologe Naji Abbas aus Deutschland ist der Meinung, dass die Zahl der Arabischkurse im Land bereits gewachsen sei. Sie sollen von Mitarbeitern des Bundesministeriums des Inneren, der Regierung und anderer offizieller Behörden besucht werden.

Derzeit tendiert Arabisch dazu, zu einem neuen Pflichtfach in Schulen zu werden. Laut dem Geschäftsleiter der Schule beim arabischen Zentrum „Kordowa“ in Berlin, Ansaf Azzam genehmigt höchstwahrscheinlich das Parlament diese Initiative, weil sie der aktuellen Situation im Land entspricht.<<
Warum eigentlich sollen die deutschen die Sprache er refutschie Invasoren erlernen? Es ist üblich, dass die „Einwanderer“ die Sprache der Einwohner erlernen und nicht andersherum.