Erdogan befüllt neue deutsche Gaskammern

Posted on März 21, 2017 von

8



Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan wirft Angela Merkel persönlich „Nazi-Methoden“ vor.
Seine neueste Engleisung war, dass er den Deutschen die Neueröffnung von „Gaskammern und Sammellager“ unterstellte.

So ganz nebenbei drohte er, dass man mindestens 15.000 Menschen pro Monat mobilisieren und Richtung Europa scheuchen wolle.

Und damit die Deutschen auch kapieren wer in der EU das sagen hat, lies er seinen Worten Taten folgen.

>> Von Freitagmorgen bis Montagmorgen erreichten 443 Menschen die Inseln, wie der Flüchtlingskrisenstab in Athen mitteilte.
Zuvor hatten im März durchschnittlich täglich etwa 35 Menschen illegal von der Türkei nach Griechenland übergesetzt.<<

In Athen wird mit großem Interesse täglich die Zahl der ankommenden Migranten beobachtet.
Zwar gäbe es ein ein Abkommen zwischen der EU und der Türkei, dass die Menschen, die auf die griechischen Ostägäischen Inseln übersetzen, in die Türkei zurückgeschickt werden können, wenn ihre Asylanträge in Griechenland abgelehnt werden, doch Erdogan verweigert auch seit neuestem die Rücknahme der abgelehnten illegalen Wirtschaftsparasiten.

In Athen rechnet man mit einer weiter anwachsenden Zahl von Migranten, die kommen werden sobald das Wetter besser wird.
Man sehe derzeit keine Möglichkeit wie man diesen neuen Flüchtlingstsunami aufhalten solle.

 

Wir wüßten da eine, ein paar Schüsse vor dem Bug des überladenen Kutters, zur Not auch mal die Versenkung des Selbigen und die Marine patrouilieren lassen. Sobald sich dies herumspricht bleiben die Fusselköppe fern.

Eine andere Möglichkeit ist, dass man jegliche Hilfe, Unterbringung, ärztliche Versorgung und Geldleistungen sofort einstellt, auch dies bringt schnelle Erfolge.

Doch nicht nur die Griechen sehen sich einer neuen Welle „bunter Vielfalt“ ungeschützt ausgesetzt. Auch das Mittelmeer wird erneut bevölkert.
So wurden mehr als 3000 Flüchtlinge innerhalb von 24 Stunden aus dem Mittelmeer vor der libyschen Küste abgeholt.

>>Nach Angaben der italienischen Nachrichtenagentur Ansa von Sonntag wurden 3315 Menschen bei 25 verschiedenen Operationen geborgen.<<

In diesem Jahr sind in Italien bereits rund 16.000 Migranten angekommen. Am gestrigen Montag trafen sich in Rom die Innenminister europäischer Länder, darunter auch aus Deutschland, und Vertreter nordafrikanischer Staaten, um über die Flüchtlingskrise zu beraten.

Die Medien werden darüber schweigen wie viele der „bunten Vielfalt“ in Schweden, Deutschland, Österreich oder Frankreich eine neue Heimat finden oder im Dschungel von Calais auf ihre Chance auf die Eroberung der britischen Inseln warten. Und so weiß der Schlaf-Michel nicht, dass die Eroberung seiner Heimat neue Dimensionen annimmt.

Jaja, Merkel droht nun dem Irren vom Bosborus an, dass sie eventuell darüber nachdenken würde seine Wahlveranstaltungen zu verbieten.
Während sie noch darüber nachdenkt, hat Erdowahsinn bereits die Grenzen geöffnet und will nun die Eroberung Europas durch den Islam vollziehen, und was ist Merkels Antwort?
Ganz klar, ihr unschlagbarer Satz, dass diese Alternative alternativlos ist.
Gute Nacht, Deutschland!

Posted in: Uncategorized