Erfurt genehmigt Zeichen seiner Eroberung

Posted on April 7, 2017 von

3



Wie kennzeichnet man ein erobertes Gebiet? Richtig, mit einem Herrschaftssymbol, damit die Eroberten auch wissen, wer jetzt das sagen hat.

Und damit die Erfurter wissen, wer der neue Herr im Hause ist, soll auf der geplanten Ahmadiyya-Moschee ein 8 Meter hohes Minarett errichtet werden.
Der Bauantrag dazu wurde eingereicht.

Geplanter Baustart ist nach Angaben des Bundesvorsitzenden der muslimischen Gemeinde im Frühjahr 2018.

 

Posted in: Uncategorized