Muslimische Eierdiebe?

Posted on April 17, 2017 von

4



Immer wenn es etwas umsonst gibt, dann er wacht er Egoismus der Kleptokraten. So ist es nicht verwunderlich, wenn „Menschen“ aus kleptokratischen Systemen so handeln wie sie es gelernt haben.

Eine fröhliche „Eiersuche für Groß und Klein im Bochumer Stadtpark“ sollte es werden – am Ende ist die Enttäuschung groß, und bei einigen Kindern fließen gar Tränen. 5000 Eier hatten Mitarbeiter der Stadt Bochum im Park verteilt. In der Einladung heißt es: „Die Stadt rechnet mit etwa 500 Besucherinnen und Besuchern, so dass auch noch um die Mittagszeit Eier zu finden seien sollten.“

Tatsächlich ist allerdings gegen 8.30 Uhr schon ein Großteil der Eier verschwunden. Dietmar Lühr vom Technischen Betrieb der Stadt Bochum will erfahren haben, dass „Unbekannte“ die Eier bereits früh am Morgen in Säcken und großen Tüten weggetragen haben sollen.

Stadtsprecher Thomas Sprenger zeigt sich am Sonntagnachmittag fassungslos: „Das geht gar nicht! Wir wollten den Kindern eine Freude machen. Offensichtlich haben einige „Menschen“ die Aktion völlig falsch verstanden.“

Wer ist an erster Stelle wenn man plündern kann, insbesondere wenn man Christen plündern kann?

Posted in: Uncategorized