Der wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen verurteilte frühere KZ-Wachmann Oskar Gröning muss laut Staatsanwaltschaft Hannover möglicherweise in Kürze seine vierjährige Gefängnisstrafe antreten. „Der von uns beauftragte Amtsarzt hat ihm jetzt die grundsätzliche Haftfähigkeit bescheinigt“, sagte Staatsanwältin Kathrin Söfker.

>>Das Landgericht Lüneburg hatte Gröning am 15. Juli 2015 für seine Beteiligung am Massenmord im Vernichtungslager Auschwitz verurteilt. Der Nachweis einer konkreten Tötungshandlung sei dafür nicht erforderlich. Es reiche, dass der frühere SS-Mann durch seine Buchhalter-Tätigkeiten im KZ zum reibungslosen Ablauf der Mordmaschinerie der Nationalsozialisten beigetragen habe.<<

Erinnert sich noch einer an den Todesengel von Sonthofen?
Er gestand 29 Patienten getötet zu haben.
Oder an Rotraud Prager, die 1987 gestand 73 Patienten ermordet zu haben?

Geht man nach der Logik des Gerichtes, so gehört ebenso die Pflegeleitung vor Gericht und zu mindestens 4 Jahren Haft verurteilt.

Oder nehmen wir den Kinderporno Liebhaber Edathy, er trat zurüch, Beck kaufte Crystal Meth und mußte Strafe zahlen, sollten lt. Logik des Landgerichtes Lühneburg, im Fall Edathy nicht alle Politiker zurück treten und im Fall Beck alle Politiker mindestens 8.000€ Strafe zahlen?
Und was ist bei Fehlurteilen? Sollten da nicht auch alle Richter bestraft werden?

Armes deutschland, wie konntest du moralisch nur so herunter kommen?
Aber Hauptsache IS Terroristen sind „Söhne und Töchter“ der politischen Selbstdarsteller!