Alle Hände voll zu tun hatte die Bundespolizei Berggießhübel in den vergangenen Tagen. Sie nahmen bei Kontrollen auf der Autobahn 17 mehrere gesuchte Personen fest. Ein Krimineller hatte es besonders in sich.

Der 31 Jahre alte Serbe wurde am Sonntag, dem 7. Mai von der Polizei ins Visier genommen. Bei der Überprüfung des Mannes fand man heraus, dass der Serbe schon wegen Bandendiebstahls und Wohnungseinbruchsdiebstahl gesucht wurde.

Doch damit nicht genug! Der serbische Staatsangehörige hatte sich als Meister der Tarnung versucht und soll der Polizei zufolge bereits unter 22 verschiedenen Identitäten gelebt haben.

Kein Wunder, dass die Medien immer von „Menschen mit psychologischen Problemen“ faseln.