Die AfD-Vizevorsitzende Beatrix von Storch hat Bundesjustizminister Heiko Maas wegen einer Beileidsbekundung zu den Terrorattacken von London massiv angegriffen.

Der SPD-Politiker hatte am Sonntagmorgen im Internet-Kurznachrichtendienst Twitter mit Blick auf die sieben Todesopfer und vielen Verletzten geschrieben: „Erschütternd. Erneut ist Großbritannien Ziel eines feigen Anschlages geworden. Unsere Gedanken sind bei unseren britischen Freunden.“

So sieht wirkliche Betroffenheit aus …

 

Storch twitterte wenige Minuten später: „Sparen Sie sich Ihr Erschüttert-Unbegreiflich-Stehen_zusammen-In-Gedanken-bei-BLABLA. Sprechen Sie das Problem aus!“ In einem anderen Tweet schrieb sie: „Das Problem heißt: Islam.“

 

In einem weiteren Tweet schrieb Storch mit Blick auf die Kanzlerin: „Merkels Politik fördert den Terror in Europa. Sie ist verantwortlich.“ Ein Twitter-Nutzer hält dagegen. Großbritannien habe kaum Flüchtlinge aufgenommen. „Die Täter waren schon da. Euer ,Grenzen dicht jetzt‘ ist Populismus.“ Die „Hetze“ vergifte das gesellschaftliche Klima und spiele dem IS in die Hände.

Neben Beatrix von Storch brachte auch US-Präsident Donald Trump den Anschlag in London mit Einwanderungspolitik in Verbindung. Er bekräftigte seine Forderung nach einem Einreisestopp für Menschen aus mehrheitlich muslimischen Ländern. „Wir müssen klug, wachsam und hart sein“, schrieb Trump auf Twitter.

„Wir brauchen das Einreiseverbot als zusätzliche Sicherheitsstufe.“ Trump richtete einen Appell an die Justiz, die sein Dekret gestoppt hatte: „Die Gerichte müssen uns unsere Rechte zurückgeben.“

Allen in allem muß man sagen, dass Beatrix von Storch noch sehr human mit den Hochverrätern Maas und Merkel umgeht.

Liebe Gutmenschen, immer daran denken: