Nach einem schweren Gewaltverbrechen in Füchtorf im Kreis Warendorf läuft eine Großfahndung nach mehreren Tätern. Der Kern des Orts im Münsterland ist für die Ermittlungsarbeiten abgesperrt worden, wie die ansässige „Glocke“ berichtet. Die Polizei geht von versuchtem Mord aus.

Allem Anschein nach ist es in dem Ort zu einer Messerstecherei mit mehreren Beteiligten gekommen. Sechs Menschen wurden dem Bericht zufolge in Krankenhäuser der Umgebung eingeliefert. Bei den sechs Verletzten handelt es sich um Männer. Einer wurde nach Angaben der Polizei schwerstverletzt, wie die „Glocke“ weiter berichtet, zwei schwer und drei leicht. Die Opfer haben unterschiedliche Nationalitäten, auch Deutsche(?) sind dabei.

Dutzende Polizisten sind im Einsatz – sowohl in Füchtorf selbst, als auch in den umliegenden Gebieten. Für die Großfahndung kommt auch ein Helikopter zum Einsatz. Der Ortskern rund um den Tatort ist derzeit nicht befahrbar.

Die Polizei geht davon aus, dass mehrere Gewalttäter auf der Flucht sind. Sie sollen in einem Fluchtwagen unterwegs sein.

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer: 02581/941000 bei der Polizei zu melden.