Natürlich auch nicht in Schulen und wer etwas anderes behauptet ist ein islamophober Rassist und Rechtspopulist.

4. Klasse, Grundschule, Religionsunterricht.
Was lernt man im Religionsunterricht eigentlich?
Das das Christkind in einem Stall geboren wurde, dass drei Heilige aus dem Morgenland Gaben gaben?
Etwas über das Leben und Wirken des Brian … äääh Jesus?

Ne, was soll der Schmarrn, das ist doch Bullshit, man lehrt gelebte Religion, und zwar die friedlichste aller friedlichen Religionen….

Wer jetzt an den Buddhismus denkt ist auf dem Holzweg, denn es kann nur eine friedliche Religion geben, den Islam.
Islam, die Religion des ewigen Friedens….

So bekommen die Kinder gleich die volle Breitseite vom Leben der Muslime auf das Gehirn geklatscht und bringen auch noch ihren gelernten Müll mit nach Hause.