In Duisburg ist es am Sonntagabend zu dramatischen Szenen gekommen. Eine einfache Verkehrskontrolle wurde zu einem Großeinsatz für die Polizei – 50 Beamte mussten rund 250 Anwohner im Zaum halten, die sich dort versammelt hatten.
Was ja mal vorkommen kann, in „No Go Arealen“

Doch nun ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die beteiligten Polizisten „wegen des Verdachts von übermäßiger Gewaltanwendung“, so eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Duisburg.

Die Vorwürfe richten sich vor allem gegen die Polizisten, die den Falschparker festgenommen hatten.
Der Falschparker soll bei der Festnahme offenbar von drei Polizisten in einem Hausflur zu Boden gerungen worden sein. Ein vierter Polizist soll dann zweimal in Richtung Kopf des auf dem Boden Liegenden getreten haben, worauf der 49-jährige Falschparker das Bewusstsein verloren habe.

Die Szene wurde von einer Überwachungskamera gefilmt, die die Polizisten nun belasten könnte. Auf dem Video ist allerdings nicht zu sehen, ob der Polizist den Mann wirklich am Kopf getroffen hatte, da dort lediglich die sich bewegenden Beine zu sehen sind.

Doch bleibt Mehmet K. dabei, dass die Polizisten äußerst brutal gegen ihn vorgingen, nur weil er Moslem sei. Auch blieb er dabei, dass ein Polizist ihn mehrfach gegen den Kopf getreten haben soll.

´>>Video<<

Ein 37-Jährger, der Einsatzszenen gegen den Falschparker gefilmt hatte, habe zwar zwei Platzverweise der Polizei ignoriert, sagte Yayla. Danach sei er aber ebenfalls „von mehreren Beamten brutal zu Boden gerissen worden“ und festgenommen worden. Die Polizei hatte Ermittlungen wegen Landfriedensbruchs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung eingeleitet. Auch diese Ermittlungen liegen nun in den Händen der Duisburger Staatsanwaltschaft, haben allerdings wenig Chancen auf Erfolg.

Wollen wir mal hoffen, dass die Staatsanwaltschaft die beteiligten Polizisten so hart bestraft, dass die vom Dienst entlassen werden.
Damit würde die Staatsanwaltschaft endlich mal ein positives Signal an die Invasoren senden. damit diese vollkommen ungestraft ihr Unwesen und die Islamisierung voran treiben können…