Che palle, was ist die Ehe für alle?
Was hat die Politiker geritten, als sie „die Ehe für alle“ einführten? Dachten sie an billige Arbeitskräfte für die Wirtschaft oder an ein neues Geschäftsfeld für die merkelsche Teddy-Fraktion?

Das, was auf die Bevölkerung jetzt zukommt ist an Obzönität kaum mehr zu überbieten. Jetzt wird geheiratet „auf Teufel komm raus“.

Jetzt wird sich mittels Heirat saniert und das Sparschweinchen gefüttert. 5000€ pro Hochzeit sollten doch drin sein, denn wer schon Schlepper bezahlen konnte, der blecht auch für sein Bleiberecht im Schlaraffenland.

Also ab zum Standesamt, dort heiratet ein anerkannter Asylant einen abgelehnten Asylanten, die Gutmenschen-Tussi’s Asylanten um ihnen Bleiberecht zu gewähren, ebenso Gutmenschen-Kinder werden wohl verheiratet, und natürlich nicht vergessen, Vergewaltiger heiraten ihre Opfer.

Freuen wir Frauen uns jetzt auf eine neue Vergewaltigungswelle um verheiratet zu werden. Schliesslich müssen die invasiven Testosteronbomber ja ihren Samenstau abbauen, ihre zwei- und vierbeinigen Gebärmaschinen haben sie ja in der Heimat vergessen…

Also, da kannste dich nur noch annen kopp packen!

Und für alle, die’s vergessen haben:

>>Das Justizministerium von Heiko Maas hat 2014 noch erklärt, dass für die „Ehe für alle“ eine Grundgesetzänderung nötig ist.<<