Symbolfoto

Bei den Gemeinderatswahlen in Belgien im Oktober tritt in 28 Gemeinden die Partei „Islam“ an. Sie fordert unter anderem einen „islamischen Staat“ und separaten öffentlichen Nahverkehr für Männer und Frauen, berichten belgische Medien.

Die belgischen Grundwerte sollten nicht berührt werden, wird der Schatzmeister der Partei, Redouane Ahrouch, denn man fordere etwa keine Verpflichtung zum Kopftuch.

Die Partei wolle damit zeigen, dass Extremisten in der muslimischen Gemeinschaft in der Minderheit seien.

Sowas kannste dir nicht ausdenken …