„Zuerst kommen die Palermitani, die es benötigen, dann die anderen. Wir sind es müde immer zurückstecken zu müssen. Die Dinge werden sich ab jetzt ändern, ausgehend von der ‚Via Felice Emma‘ „.

Der Aufstand gegen die Abtretung der von der Mafia beschlagnahmten Villen an die Zigeuner aus dem Roma-Lager Palermo weitet sich aus.

In der Nacht besetzten sechs italienische Familien die Villen. Diese Besetzung ist einZeichen, ein Schrei „von dem Volk von Palermo“, mit der aktiven Unterstützung von Forza Nuova, Audaces und # DiventeràBellissima, die Bewegung des regionalen Präsidenten Nello Musumeci, mit seinen Kollegen Palermo Edoardo De Filippis und Bartolo Corallo die kritisieren, dass es „Jahre in Palermo dauert, bis ein Obdachloser in die Warteliste für eine Wohung eingeschrieben werden. So dass die Menschen in Autos oder Wohnmobilen zum schlafen gezwungen sind. Doch es möglich sei innerhalb von 15 Tagen Zigeuner, die 20 Jahre einen Park besetzen, an ein Haus zu kommen“.

–> VIDEO <–

Die Besetzung wurde vor ein paar Tagen gestartet, als die Vorbereitungen in der Nachbarschaft bemerkt wurden: Orlandos Männer begannen, die Häuser für den Transfer der Zigeuner, die für gestern erwartet wurden, zu besiedeln.

Die Anwohner der Straße gingen mit der Tricolore auf die Straße: „Zuerst die Einwohner von Palermo und dann die Zigeuner. Wir sind auf der Seite dieser Besetzer: Wir Römer sind besser als die Zigeuner“, hiess es auf Spruchbändern und Plakaten.

„Die Gemeindeverwaltung wird zusammen mit dem Gemeindepolizeikommando eine Beschwerde bei der Staatsanwaltschaft einreichen – sagt der Bürgermeister Leoluca Orlando – um diejenigen zu identifizieren und zu sanktionieren, die gewalttätige und illegale Handlungen durchführen oder bevorzugen, die die Umsetzung einer Bestimmung verhindern welche von der Magistratur, in Bezug auf die Verfügung des Nomadenlagers erlassen wurde.
Die Entsorgung der Besetzer wird in den nächsten Tagen gemäß dem Zeitplam fortgesetzt, das dem Stadtrat vorgelegt und den zuständigen Behörden mitgeteilt wurde“.

Die einzige gewalttätige und illegale Tat ist, den Zigeunern die Villen zu schenken, die von der Mafia beschlagnahmt wurden, anstatt diese den obdachlosen Italienern zu überlassen. Eine wahre Rotz-Rote Mafia-Geste.