Überall in der westlichen Welt hat sich eine Situation etabliert, die man so nicht hinnehmen darf.

Einwanderer sind die Herren.

In Bilbao, Spanien, wurden zwei ältere Damen brutal von einem Migranten angegriffen:

In Manchester, Großbritannien, hat eine Bande afrikanischer Einwanderer eine 93-jährige Frau zu Tode geprügelt:


Kurz zuvor hatten sie eine weitere 95-jährige Frau angegriffen.

In Athen, in dem Hügel die von den Invasoren unterhalb der Akropolis von Filopappou, überrannt wurden, wurde ein Liebespärchen von einer Gruppe von Migranten angegriffen, die üblichen ‚Flüchtlinge‘: der junge Mann wurde getötet, weil er die Vergewaltigung seiner Freundin verhindern wollte.

Die westliche Zivilisation wird angegriffen, doch anstatt die Angreifer abzuwehren und auszuweisen werden diese auch noch mit Teddybären und mit Geldleistungen massenhaft begrüßt.

Politiker, Medien und Gerichte erzählen, dass es sich um bedauerliche Einzelfällchen handele und entscheiden in ihren Urteilen dann ebenso….

Doch wie sieht es aus, wenn Politiker und Medien mal von diesen „Schätzchen“ angegriffen werden, dann brüllen diese nach mehr Schutz und nennen es Terror, komisch, oder?