Die Karawane zieht weiter dä Sultan häd durscht, dä Sultan häd durscht….

Donald Trump hat den Grenzsoldaten die Armee zur Unterstützung gegen die Karawane illegaler Einwanderer zur Unterstützung gesendet. Außerdem bezeichnete er die „Flüchtlinge“, die die Grenze zu Mexico durchbrochen haben und nun auf die Grenze zwischen den USA und Mexiko zu marschieren als „Nationalen Notfall“.

Wörtlich sagte er:

 

„Es gibt siebentausend Verbrecher, die die Grenze brechen wollen: Es ist ein globaler Krieg gegen den weißen Mann.“

 

„Leider scheinen die Polizei und die mexikanische Armee nicht in der Lage zu sein, die Karawane an die südliche Grenze der Vereinigten Staaten unter ihre Kontrolle zu bringen. Unbekannte Kriminelle aus Süd- und Zentralamerika haben sich unter die „Flüchtigen“ gemischt. Ich habe den Grenzposten und die Armee darauf aufmerksam gemacht, dass dies ein nationaler Notfall ist. Gesetze müssen sich ändern „, twitterte er.

Die Vereinigten Staaten „beginnen, den massiven Grenzschutz um sich vor den Massen aus Guatemala, Honduras und El Salvador“, zu schützen, denn die Karawane in Richtung USA scheint nicht zu stoppen zu sein, sagte Donald Trump auf Twitter, und beschuldigte die drei mittelamerikanischen Länder, dasssie nicht in der Lage wären, den Zustrom von Menschen zu stoppen, die illegal in die Vereinigten Staaten einreisen wollen.

Es wird das erste Mal sein, dass die Vereinigten Staaten ihre eigene Armee benutzen, um ihre Grenzen zu verteidigen, anstatt die der anderen zu verletzen.

Im Gegensatz zu den europäischen Politikern weiß er zu handeln, harren wir der Dinge, die nun kommen mögen….
Oder handeln wie Donald Trump, mit oder ohne politische Unterstützung.