Nachdem die NGO Sea Watch tagelang über Unsinn berichtet hatte, bestätigt sie schließlich, was von Anfang an klar gewesen ist: Die niederländische Regierung hat das Schiff auf unbestimmte Zeit blockiert. Nur die Überführung nach Marseille für die erwartete Reparatur des Bootsmotors wurde gestattet.

Als sehr wahrscheinlich gilt auch die Aberkennung der Flagge, unter die es fährt. Sollte es jedoch jemals eine Rückkehr auf See geben, scheint diese weit weg zu sein. Sehr weit weg …