Dank der Öffnung der Grenzen leben allein in Deutschland 1.475 verheiratete Kinder.

Die Grafik oben zeigt, wie viele ausländische Minderjährige mit dem Familienstand „verheiratet“ im Ausländerregister (Stand 31. Juli 2016) aufgeführt waren. Von 1.475 sind 994 zwischen 15 und 18 Jahre alt. 361 sind dagegen Kinder unter 14 Jahren. Frauen sind hauptsächlich gezwungen, vor der Reife zu heiraten: Sie sind 1.152, was 78,1% der Gesamtsumme entspricht. Es gibt 323 minderjährige Männer.

 

Die Mehrheit ist Syrer. In Deutschland lebende verheiratete Minderjährige sind neben den Syrern 10,64% Afghanen und 6,78% Iraker. Unter den anderen Nationalitäten gibt es auch einige europäische Staaten: Bulgarien mit 65 Jungen, Polen (41) und in nahezu gleicher Anzahl Rumänien (33) und Griechenland (32). In europäischen Ländern sprechen wir über Zigeuner.