Im Bezirk Heer plündern die Molukken-Immigranten (Indonesier), um zu verhindern, dass die angemieteten Häuser an Holländer verkauft werden.
Neben der Zerstörung der Hauses im Inneren wurden auch die Fenster eingeschlagen und die Fassade verschmiert.

Den Terror-Eindringlingen zufolge hätten die Mieten zugenommen, so dass die Häuser für viele „Molukken“ -Familien unzugänglich würden. Es ist das Phänomen, das als „Gentrifizierung“ bezeichnet wird, wenn benachteiligte Stadtviertel nach der Sanierung wieder attraktiv für Weiße sind.

Die Jugendlichen verteilten in der Nachbarschaft einen Brief, in dem sie sagten, die Regierung werde die Molukken mit dem Preisanstieg aus der Nachbarschaft vertreiben. Stattdessen möchten sie die Nachbarschaft ethnisch „rein“ halten.

Wir sind die Einwanderer, die die Eingeborenen aus ihren Städten vertreiben.