Wir haben bereits über „Qatar Papers“ gesprochen, und Italien ist das Land, in das sie am meisten in den Bau von Moscheen investiert haben:

2014 finanzierte Katar 113 Moscheen und islamische Zentren in ganz Europa mit 71 Millionen Euro.
Italien ist das Hauptziel: 45 Projekte mit 22 Millionen Euro. Dies geht aus den „Qatar Papers“ hervor, der Umfrage unter zwei französischen Journalisten, Christian Chesnot und Georges Malbrunot, die Zugang zu Tausenden von internen Dokumenten der Qatar Charity hatten, der vom Emir von Katar kontrollierten Stiftung.

 

Geld landete auch bei europäischen Politikern:

Katar ist auch an einem Netzwerk islamischer Parteien interessiert, das in Europa zu Wort kommen kann:

–>Video<–