Neue Explosion in Colombo. In einem Lieferwagen in der Nähe einer Kirche in Colombo, der Hauptstadt von Sri Lanka, wurde eine weitere Bombe entdeckt. Während des Versuches diese zu entschärfen, explodierte diese.

Hinter den blutigen Anschlägen von gestern in Sri Lanka steht eine lokale jihadistische Gruppe : Die Regierung gibt bekannt, dass es sich um den National Thowheed Jamath handelt.

Berichten der lokalen Medien zufolge hat die Regierung sowie auch die Geheimdienste eingeräumt, dass mit weiteren Anschlägen zu rechnen sei.
Inzwischen haben wir erfahren, dass gerade in der Nähe einer bereits betroffenen Kirche eine weitere Autobombe explodiert ist .

Die singhalesische Polizei fand 87 weitere Sprengsätze in Pettah, einem Vorort von Colombo.

Die Polizei verhaftete 24 Muslime im Zusammenhang mit den Anschlägen.

„Terroristengruppen“ planen weiterhin Anschläge in Sri Lanka nach den Osterangriffen. Die von Reuters zitierte Ausschreibung wurde am Sonntag vom US-Außenministerium herausgegeben, wonach „Hotels und Gebetsstätten“ neben touristischen Orten, Einkaufszentren, Flughäfen und anderen öffentlichen Bereichen zu den Zielen zählen .

In der Nähe des wichtigsten internationalen Flughafens von Sri Lanka wurde eine weitere Bombe gefunden und entschärft.