Seit zwei Tagen gibt es in Österreich kein anderes Thema mehr, selbst deutsche Politiker wollen die Ostmark heim ins Reich holen, angefangen von Nahles, über Knarrenbauer bis hin zu Maas und Pöbel Ralle Stegner.

Doch was ist das für ein Skandal, der Gudenus aus der FPÖ aus-, Strache zurücktreten und Kickl entlassen lies?

Was wusste die deutsche Medienlandschaft von diesem Video oder besser gefragt, wie viel deutsche Medienlandschaft steckt hinter und in dem Video?

Sieben Monate wurden Kontakte zu Strache geknüpft, an der Legende der „Russin“ resp. der Eskortdame wurde mindestens 12 Monate gestrickt, die Villa je Zimmer mit zwölf Kameras überwacht, da kommt der Gedanke an einen Geheimdienst auf, nur welcher?
Der Russe, logisch!

 

Hier sehen wir ein exklusives Foto der „russischen Investorin“ aus Ibiza, die den FPÖ-Vorsitzenden und österreichischen Vize-Kanzler HC Strache in eine Falle gelockt hat und schließlich dessen Selbstdemontage sowie das Ende der Regierungskoalition in unserem Nachbarland herbeiführte.

Und was soll ich sagen? Da hätte ja nun wirklich, wirklich niemand auch nur im Entferntesten auf die tollkühne Idee kommen können, dass es sich bei der ganzen Geschichte um eine auch nur ansatzweise krumme Tour handeln könnte!

Der Österreicher, angestiftet von den roten Genossen? Ach komm hör auf, ist strafbar…
Der Deutsche? Oder nur der öffentlich-rechtliche Geheimdienst der investigativen Hurnalisten der ZDD und RAF?

Um was ging es in dem Video?

Wie man das österreichische Boulevardblatt zum Machtinstrument der FPÖ formen könnte? Griff man nach der Kronen-Zeitung?

Die Planspiele zur Übernahme der Kronen-Zeitung sind demnach offenbar bereits in den Vorgesprächen entworfen worden, die Gudenus, damals Vizebürgermeister von Wien und heute FPÖ-Fraktionschef im Nationalrat, schon seit Monaten mit der vermeintlichen Oligarchen-Nichte und ihrem Mittelsmann geführt hat.

„Wie wir uns das erste Mal getroffen haben und ich gemerkt hab, dass sie allgemein Interesse hat, in Österreich zu investieren, hab ich gesagt (…): Kronen-Zeitung wär interessant“, prahlt er gegenüber seinem politischen Ziehvater Strache. Seine Idee: „Die Kronen-Zeitung wär für uns alle gut, für sie geschäftlich, für uns politisch.“

 

Das alles eine Inszenierung ist, dass sollte jedem halbwegs logisch denkenden Menschen klar sein, denn warum plante die ÖVP bereits im Januar 2019 für Herbst selbigen Jahres Neuwahlen???

Fragen über Fragen…

Upgrade:

Noch unbewiesen, aber dennoch in den österr. Medien?