Die Fluggesellschaft British Airways hat aus Sicherheitsgründen für eine Woche sämtliche Flüge nach Kairo ausgesetzt. „Wir überprüfen ständig unsere Sicherheitsmaßnahmen an allen unseren Flughäfen weltweit und haben die Flüge nach Kairo als Vorsichtsmaßnahme für sieben Tage ausgesetzt, um weitere Bewertungen vorzunehmen“, erklärte die Airline am Samstag.

Die Sicherheit der Kunden und Besatzungen genieße stets höchst Priorität. Eine BA-Sprecherin machte keine Angaben zu den Gründen.

Im Internet kursierten Fotos von betroffenen Fluggästen, auf denen zu sehen war, wie BA-Mitarbeiter offenbar Handzettel mit einer ähnlichen Erklärung an Kunden ausgaben.

In der Reisehinweisen des britischen Außenministeriums wird bei Ägypten-Reisenvor einem erhöhten „Terrorismus-Risiko“ beim Fliegen gewarnt. Offensichtlich besteht die Angst vor einem erneuten Angriff von Sinai-Boden-Luft-Raketen.