Indien hat die endgültige Version einer Liste veröffentlicht, die rund 1,9 Millionen Menschen im nordöstlichen Bundesstaat Assam die Staatsbürgerschaft entzieht. Das National Register of Citizens ist eine Liste von Personen, denen man nachweisen könnte und, dass sie am 24. März 1971, einen Tag vor der Unabhängigkeitserklärung des benachbarten Bangladesch von Pakistan, in den Staat eingereist sind. Personen, die von der Liste ausgeschlossen sind, haben 120 Tage Zeit, Berufung einzulegen. Es ist noch nicht klar, was als nächstes passieren wird. Indien sagt, der Prozess sei notwendig, um die illegalen Migranten in Bangladesch zu identifizieren und auszuweisen. Diese haben 60 Tage Zeit das Land freiwillig zu verlassen, bevor eine militärische Ausweisung stattfinden soll.