Krajewski, Bergoglios Gesandter in Moria: „Regierungen zeigen Bereitschaft, Flüchtlingslager zu leeren“.

Es ist nur der Anfang. Bergoglio plant, die Insel Lesbos mit Flügen nach Italien und in andere europäische Länder zu leeren. Ein krimineller Plan, der derer würdig ist, die ihn erfunden haben.

In Moria, zwischen dem Brennpunkt und dem informellen Lager, haben sich die Zahl der illegalen Einwanderer gegenüber dem letzten Mai, als Kardinal Konrad Krajewski zu seinem ersten Besuch in Lesbos eintraf, verdreifacht. Es gibt 15.000, hauptsächlich Afghanen aus Hazara und syrischen ethnischen Gruppen, aber auch Afrikaner.
Heute ist der apostolische Almosengeber zurück in Moria, um persönlich die erste Beute zu seinem Chef zu bringen.

Der Kardinal, der wegen des in Rom besetzten Gebäudes im Gefängnis sein sollte, konnte bereits die ersten 33 Einwanderer persönlich treffen, die ihn nach einem Wunsch von Bergoglio morgen nach Rom begleiten werden. Sie werden sicherlich nicht im Vatikan, sondern in Rom untergebracht: im Haus von Sant’Egidio in Santa Maria und auch in Wohnungen, die von Privatpersonen und religiösen Domizilen, die von kleinen Stiftungen und Pfarreien in Rom zur Verfügung gestellt werden.

In unermüdlicher Zusammenarbeit mit den Betreibern der berüchtigten Gemeinschaft Sant’Egidio werden inzwischen die Vorbereitungen für die Abreise abgeschlossen: „Durch diese Brücke – betont der Kardinal – wollen wir diesen Menschen unser Zuhause anbieten und barmherzig sein wie Jesus selbst. Als wir im Mai kamen – sagte er – gab es nicht alle diese Zelte, jetzt erzählen sie uns, dass hier nachts sogar 2-300 Menschen ankommen. “

Auf der anderen Seite bemerkte der apostolische Almosengeber: „Wir haben den Raum, um sie aufzunehmen und das Herz zu öffnen. Es bedarf nur des guten Willens der Regierenden, um die sogenannten Konzentrationslager zu leeren. “ Die Tatsache, 33 Flüchtlinge nach Rom zu bringen, „scheint ein Tropfen, aber ein wichtiger Tropfen für Hoffnung und Leben“: Wir sind „bereit“, andere Migranten aufzunehmen, und kommen „jeden Tag“, um weitere Brücken zu bauen „Nach Europa „.

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von „den Kloaken des Staates“ und den Mächtigen, und überlebten alle Arten von Notlagen. Wir brauchen Ihre wirtschaftliche Hilfe, wenn Sie wollen, dass wir diesen Journalismus erhalten. Tätigen Sie Ihre Einzahlung auf das Paypalkonto.
paypal.me/indexexpurgatorius

Estamos en el momento más difícil para continuar con el periodismo independiente, honesto y patriótico de Indexexpurgatorius. Ya estamos en camino a nuestro noveno aniversario, resistiendo el adoctrinamiento y la información falsa, soportando todo tipo de ataques de „las cloacas del estado“ y de los poderosos, y sobreviviendo a todo tipo de emergencias. Necesitamos su ayuda económica si quiere que recibamos este periodismo. Haga su depósito en la cuenta de Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius

Siamo nel momento più difficile per continuare il giornalismo indipendente, onesto e patriottico di Indexexpurgatorius. Siamo già in cammino verso il nostro novantesimo anniversario, resistendo all’indottrinamento e alle false informazioni, sopportando ogni tipo di attacco da parte delle „cloaca dello stato“ e dei potenti, e sopravvivendo a tutti i tipi di emergenze. Abbiamo bisogno del suo aiuto economico se vuole che noi riceviamo questo giornalismo. Fai il tuo deposito sul conto Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius