Was denken Muslime und ihre „Priester“ über Weihnachten? Scheich Younus Kathrada, ein Imam, der im Westen lebt, hat beispielsweise die islamischen Gläubigen gewarnt, dass es schlimmer ist, Nicht-Muslimen zu ihren „falschen Feiertagen“ zu gratulieren, als einen Mord zu begehen.
Der Imam sagte, dass Muslime „beleidigt sein müssen“ durch den Glauben der Christen, anstatt ihnen zu ihren Feiertagen zu gratulieren. Und er sagt es basierend auf dem Koran: Das Christentum, das über das Christentum hinausgeht, betrachtet es offensichtlich als eine falsche Religion.

„Einige Leute werden sagen: ‚Frohe Weihnachten.“ Wozu gratulieren Sie ihnen? Glückwunsch zur Geburt deines Herrn? Ist das für einen Muslim akzeptabel? Unterstützen Sie ihre Überzeugungen? Indem du fröhliche Weihnachten sagst, bestätigst du sie.“

„Laut dem Imam,“ wenn eine Person irgendeine schwere Sünde begehen sollte – Ehebruch begehen, lügen, töten … Wenn eine Person all diese schweren Sünden begehen sollte, sind sie nichts im Vergleich zu der Sünde, gute Wünsche zu machen und Nicht-Muslimen zu gratulieren“.

Das meint doch jeder „gute“ Imam:

„Frohe Weihnachten“ zu wünschen ist eine sehr ernste Sünde, schlimmer als Mord und schlimmer als Unzucht.

Dies ist die These von Zakir Naik, einem ehemaligen Mumbai-Arzt und islamischen Prediger: „Ich hoffe, dass kein Muslim an Weihnachten irgendeinen Christen ein frohes Fest wünscht oder frohe Feiertage, weil die Weihnachtsfeier gegen den Islam, gegen Allah und gegen den Propheten ist. Darum halte dich von dieser großen Sünde fern. “

„Die Menschen sollten verstehen, dass sie, während sie frohe Weihnachten wünschen, zustimmen, dass Jesus Christus am 25. Dezember geboren wurde und dass er der von Gott geschaffene Sohn ist. Dies ist Götzendienst und Götzendienst ist die schlimmste Sünde nur unverzeihlich vor Allah „.

„Christen frohe Weihnachten zu wünschen ist schlimmer als Mord und Unzucht.“

Im vergangenen Jahr wurde Naik von Saudi-Arabien mit dem König-Faisal-Preis für Verdienste um den Islam ausgezeichnet.

Im Juli wurde ein Mitarbeiter von ihm in Indien unter dem Vorwurf verhaftet, mindestens fünfzehn Jungen aus Kerala, Indien, für die Milizen des Islamischen Kalifats eingeschrieben und indoktriniert zu haben.

 

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von „den Kloaken des Staates“ und den Mächtigen, und überlebten alle Arten von Notlagen. Wir brauchen Ihre wirtschaftliche Hilfe, wenn Sie wollen, dass wir diesen Journalismus erhalten. Tätigen Sie Ihre Einzahlung auf das Paypalkonto.
paypal.me/indexexpurgatorius

Estamos en el momento más difícil para continuar con el periodismo independiente, honesto y patriótico de Indexexpurgatorius. Ya estamos en camino a nuestro noveno aniversario, resistiendo el adoctrinamiento y la información falsa, soportando todo tipo de ataques de „las cloacas del estado“ y de los poderosos, y sobreviviendo a todo tipo de emergencias. Necesitamos su ayuda económica si quiere que recibamos este periodismo. Haga su depósito en la cuenta de Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius

Siamo nel momento più difficile per continuare il giornalismo indipendente, onesto e patriottico di Indexexpurgatorius. Siamo già in cammino verso il nostro novantesimo anniversario, resistendo all’indottrinamento e alle false informazioni, sopportando ogni tipo di attacco da parte delle „cloaca dello stato“ e dei potenti, e sopravvivendo a tutti i tipi di emergenze. Abbiamo bisogno del suo aiuto economico se vuole che noi riceviamo questo giornalismo. Fai il tuo deposito sul conto Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius