Schutt und Gerümpel brannten am Mittwochabend am ehemals besetzten Haus „Liebig 34“ in Berlin-Friedrichshain. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Kräften vor Ort. Das Haus war Mitte Oktober unter Protest geräumt worden.

An dem vor wenigen Tagen geräumten Haus „Liebig 34“ hat es am Mittwochabend gebrannt. Nach Mitteilung der Polizei waren dort aus bislang ungeklärter Ursache Baumaterialien und Schutt aus dem Haus in Flammen geraten. „Es brennen 50 Kubikmeter Müll im und an dem Haus“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwochabend.

Zwei Stunden nach dem Ausbruch des Feuers hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. „Die Löschmaßnahmen waren umfangreich“, sagte ein Feuerwehrsprecher am Mittwochabend. Nun werde das Haus auf Brand- und Rauchschäden kontrolliert. Die Feuerwehr sei mit 30 Kräften vor Ort. Menschen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Auch Nachbargebäude wurden durch das Feuer nach ersten Erkenntnissen nicht beschädigt. Zur Ursache des Brands machte er zunächst keine Angaben.

„Liebig 34“ – ein Symbol der linksradikalen Szene
Um das Haus hatten der Besitzer und die Mieter, ein Wohnprojekt, mehrere Jahre juristisch gestritten. Bei der Räumung durch ein umfangreiches Polizeiaufgebot war es nach Polizeiangaben unter anderem zu Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz, gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, Brandstiftung und Landfriedensbruch gekommen.

Das Haus „Liebig 34“ galt als ein Symbol der linksradikalen Szene, um das lange heftig gestritten wurde. Die Räumung hatte der Eigentümer gerichtlich erstritten. Das Haus war ihm nach der Räumung übergeben worden und sehr schnell nach Einsatz hatten dort Arbeiten begonnen, ehemalige Inneneinrichtungen und Müll aus dem Haus waren davor gesammelt worden.

 

.
.
.

Wir befinden uns im schwierigsten Moment, um den unabhängigen, ehrlichen und patriotischen Journalismus von Indexexpurgatorius weiterzuführen. Wir sind bereits auf dem Weg zu unserem neunjährigen Bestehen, widersetzen uns der Indoktrination und falschen Informationen und ertragen alle Arten von Angriffen von „den Kloaken des Staates“ und den Mächtigen, und überlebten alle Arten von Notlagen. Wir brauchen Ihre wirtschaftliche Hilfe, wenn Sie wollen, dass wir diesen Journalismus erhalten. Tätigen Sie Ihre Einzahlung auf das Paypalkonto.
paypal.me/indexexpurgatorius

Banco:
indexexpurgatorius
Iban: GB23 REVO 0099 7034 9752 43
BIC: REVOGB21

Estamos en el momento más difícil para continuar con el periodismo independiente, honesto y patriótico de Indexexpurgatorius. Ya estamos en camino a nuestro noveno aniversario, resistiendo el adoctrinamiento y la información falsa, soportando todo tipo de ataques de „las cloacas del estado“ y de los poderosos, y sobreviviendo a todo tipo de emergencias. Necesitamos su ayuda económica si quiere que recibamos este periodismo. Haga su depósito en la cuenta de Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius

Banco:
indexexpurgatorius
Iban: GB23 REVO 0099 7034 9752 43
BIC: REVOGB21

Siamo nel momento più difficile per continuare il giornalismo indipendente, onesto e patriottico di Indexexpurgatorius. Siamo già in cammino verso il nostro novantesimo anniversario, resistendo all’indottrinamento e alle false informazioni, sopportando ogni tipo di attacco da parte delle „cloaca dello stato“ e dei potenti, e sopravvivendo a tutti i tipi di emergenze. Abbiamo bisogno del suo aiuto economico se vuole che noi riceviamo questo giornalismo. Fai il tuo deposito sul conto Paypal.
paypal.me/indexexpurgatorius

Banco:
indexexpurgatorius
Iban: GB23 REVO 0099 7034 9752 43
BIC: REVOGB21