Ca. 9 Monate.
Jetzt also FFP-2 – Masken?
Man tippt in die Suchleiste der Suchmaschine ein: „zertifizierte Maske FFP 2“. Dann findet man unter anderem die Seite eines der renommiertesten Herrsteller für Arbeitsschutzausrüstungen, die Fa. UVEX -Safety in Fürth. Man schaut sich die FFP 2 Masken an und findet heraus, dass die am höchsten ausgestattete Maske FFP 2, die „Silv-Air 5210 premium“ mit folgenden technischen Angaben für den Einsatz glänzt:

„Bau- und Baunebengewerbe: Zement-Arbeiten, Verputzen, Fliesenlegen, Dachdecken, Bau- und Baunebengewerbe – Dachisolierung: Glas- und Mineralfasern, Bau- und Baunebengewerbe – Mauerwerk: Schneiden, Bohren, Abbruch, Bau- und Baunebengewerbe – Spachtelmasse/Füller: Schleifen, Entsorgung/Reinigung: Müllsortierung und Beseitigung, Holzbearbeitung: Farbe abschleifen/abbürsten, Holzbearbeitung – Weichholz: Schleifen und Schneiden, Medizin/Pflege/Gesundheit: Allergien, Pollen, Hausstaub, Tierhaare, Metallbearbeitung – Metall: Bohren, Schleifen, Fräsen, Flexen“

Und „Viren“…?

Nein, denn Viren werden auch von einer FFP 2 – Maske NICHT aufgehalten. Die Maschenweite ist um den Faktor 10³ (also 1 000) zu groß (mikro zu nano) um ein Virus aufzuhalten. Erst wenn man bei FFP3 Masken sucht, findet man eine Maske, die den nicht näher spezifizierten Hinweis besitzt, dass auch Viren gefiltert werden könnten. In welchem Umfang steht aber nicht dabei.

Wie lange kann man denn nun eine solche Maske tragen? Die Empfehlung lautet:

„Für FFP2-Masken mit Ausatemventil wird eine maximale Tragedauer von zwei Stunden bei mittelschwerer körperlicher Arbeit empfohlen. Anschließend soll die Maske für mindestens eine halbe Stunde abgelegt werden. Daraus ergäben sich in einer Arbeitsschicht also drei Einsätze.“

Empfehlungen für FFP 3 Masken lauten:
„Normale für den einmaligen Gebrauch vorgesehenen Atemmasken des Typs FFP2 oder FFP3 haben eine maximale Tragezeit von acht Stunden. Danach bieten dieses Masken unter Umständen keinen Schutz mehr, oder sind, im schlimmsten Falle durch den Kontakt mit Viren kontaminiert. Diese sollten also NICHT wiederverwendet werden.“

Der Kaufpreis für eine zertifizierte FFP 2 oder FFP 3 – Maske liegt bei mindestens 3 – 4 €/St. 30 Masken/Monat bedeuten also für einen Single rund 100 €/Monat und für eine 4 köpfige Familie eben das 4fache.

Rausgeworfenes Geld, oder Finanzspritze für entsprechende Maskenhersteller…?